NTT Security Global Threat Intelligence Report für das 3. Quartal 2017

NTT Security beobachtet mit seiner Global Threat Intelligence Platform (GTIP) 40 % des weltweiten Internet-Datenverkehrs und ergänzt diese Beobachtungen durch Daten aus diversen Clouds, seinen Managed Security Services und Communities sowie von seinen Partnern und aus verschiedenen anderen Quellen.

Der Global Threat Intelligence Report für das 3. Quartal 2017 stellt einen kleinen Teil der Forschungsprojekte vor, die in den letzten drei Monaten im Global Threat Intelligence Center (GTIC) von NTT Security durchgeführt wurden, darunter auch die Analyse sicherheitsrelevanter Vorfälle bei Kunden von NTT Security in aller Welt.

Der aktuelle Bericht enthält Expertenmeinungen und Analysen zu verschiedenen Angriffsarten und -quellen sowie Angaben zur globalen Bedrohungslage, den am meisten gefährdeten Wirtschaftszweigen und den am häufigsten ausgenutzten Schwachstellen. Einige der wichtigsten Ergebnisse:

  • Die Anzahl der Sicherheitsvorfälle stieg gegenüber dem 2. Quartal 2017 um 24 % an.
  • Die am stärksten betroffene Branche war das Finanzwesen mit 25 % aller schädlichen Aktivitäten.
  • Auf den Plätzen folgen die Fertigung (21 %), Unternehmensdienstleistungen (16 %), das Gesundheitswesen (13 %) und der Technologiesektor (12 %).
  • Sowohl die Anzahl der Phishing-Kampagnen als auch die der Malware-Infektionen ist gegenüber dem 2. Quartal 2017 um 40 % gestiegen.

Wenn Sie den ganzen Bericht lesen möchten, füllen Sie bitte das Formular aus und Sie erhalten den Download-Link.

Jetzt den GTIC 2017 Q3 Threat Intelligence Report herunterladen: