2019 Global Threat Intelligence Report

Der neue Global Threat Intelligence Report (GTIR) ist da.

Wir erfassen und analysieren fortlaufend Logdateien, Warnmeldungen, Ereignis- und Angriffsdaten von Unternehmen auf der ganzen Welt. Im Global Threat Intelligence Report 2019 haben wir Daten aus unseren globalen Security Operations Centern ausgewertet, das heißt reale Daten aus der fortlaufenden Bedrohungsüberwachung. 

Im Mittelpunkt des diesjährigen Berichts stehen verschiedene Sicherheitsherausforderungen, die wir im letzten Jahr in Unternehmen beobachtet haben. So haben unter anderem Webangriffe, das illegale Schürfen von Kryptowährungen und der Diebstahl von Anmeldedaten stark zugenommen. Auch bei den am häufigsten angegriffenen Branchen gab es leichte Änderungen.

Zu den Bedrohungen, Sicherheitsvorfällen und Trends von 2018 gehören unter anderem:

  • Das illegale Schürfen von Kryptowährungen hat 2018 stark zugenommen: 86 Prozent dieser Hackeraktivitäten entfallen auf die Technologiebranche und das Bildungswesen. 
  • Der Finanzsektor war in sechs der letzten sieben Jahre die am häufigsten angegriffene Branche. Im letzten Jahr verzeichnete er 17 Prozent aller Angriffe. 
  • 73 Prozent der Angriffe lassen sich vier Kategorien zuordnen: Webangriffe, Reconnaissance, servicespezifische Angriffe und Brute-Force-Angriffe. 
  • Webanwendungs- und anwendungsspezifische Angriffe haben sich im letzten Jahr verdoppelt.

Wir hoffen, dass der Bericht Ihnen helfen wird, neue Unternehmens- und Sicherheitsprozesse zu entwickeln und sich besser gegen die fortdauernden Angriffe zu verteidigen.

Registrieren Sie sich hier für den Global Threat Intelligence Report 2019.