„Risk:Value Report 2019“

Warum viele Unternehmen in puncto Cyber-Sicherheit nicht vorankommen?



Der jährliche Risk:Value Report von NTT Security untersucht die Einstellung der Unternehmen zum Risiko und den Wert der Informationssicherheit in den Organisationen. Befragt werden Führungskräfte und andere Entscheidungsträger in Nicht-IT-Funktionen aus 12 Ländern in Europa, den USA und APAC in verschiedenen Branchen.

Bitte füllen Sie das Formular auf dieser Webseite aus, um den vollständigen Bericht „Risk:Value 2019“ herunterzuladen. Und in diesem kurzen Video heben wir einige der wichtigsten Ergebnisse hervor.

 

DE_white_box


Aus den Ergebnissen geht hervor, dass Führungskräfte der Cyber-Sicherheit oberste Priorität einräumen und wissen, welchen Risiken ihre Unternehmen ausgesetzt sind. Dennoch sind sie bei der Verbesserung der Sicherheitspraktiken im letzten Jahr nicht vorangekommen.

Einige der wichtigsten Ergebnisse:

  • Drei der vier größten Herausforderungen, mit denen Unternehmen heute zu kämpfen haben, sind Cyber-Angriffe, Datenverluste und -diebstahl sowie Angriffe auf kritische Infrastrukturen.
  • 88 % der befragten Unternehmensvertreter glauben, dass die Cyber-Sicherheit heutzutage auch für die weitere Gesellschaft wichtig ist.
  • Bei der Verbesserung ihrer Sicherheitspraktiken haben jedoch nur wenige Unternehmen Fortschritte gemacht: Der NTT Risk:Value-Index bleibt unverändert bei +3.
  • 36 % der Teilnehmer gaben zu, dass sie lieber Lösegeld an Hacker zahlen würden als die Bekanntmachung von Compliance-Verstößen in ihrem Unternehmen und somit Rufschädigung und Bußgelder zu riskieren.
  • Die durch Cyber-Angriffe verursachten Kosten sind auf 12,7 % des Jahresertrags gestiegen.


DE_white_box

Bitte füllen Sie das Formular aus, um den Risk:Value 2019 Report herunterzuladen.